Gemeindewettbewerb der Samtgemeinde Elbmarsch

Am Samstag, den 24. Juni, wurde der Samtgemeinde-Feuerwehrtag 2017 in Tespe ausgerichtet.

Eröffnet wurde dieser um 10.00 Uhr mit einem Frühschoppen der Alterskameraden aller zehn Wehren der Samtgemeinde der Elbmarsch. Hier trafen sich wieder viele ehemalige Weggefährten um ein bisschen Klönschnack zu halten und dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kühsen zu lauschen. Gemeindebrandmeister Frank Hupertz begrüßte über 70 ehemalige und ein paar Gäste, unter anderem Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth und den stellvertretenden Kreisbrandmeister und Abschnittsleiter Elbe, Torsten Lorenzen. Dieser nahm in seinem Grußwort auch die Ehrung von drei langjährigen Kameraden vor. Ein Kamerad der Feuerwehr Hunden wurde für stolze 70 Jahre Dienst am Nächsten geehrt. Eine doch seltene Ehrung. Wir gratulieren und wünschen von dieser Stelle für die Zukunft alles Gute und viele schöne Stunden im Kreise deiner Kameraden.

Ortsbrandmeister Bernd Block kam in seinem Grußwort auf den Bau des neuen Gerätehauses zu sprechen. Nach langjähriger Planung und Umsetzung aller Gedanken konnte im März 2016 der Startschuss zum Abriss des alten Gebäudes gegeben werden, um an gleicher Stelle den Neubau zu platzieren. Ein gelungenes Gebäude mit drei Stellplätzen, zwei Gruppenräumen, Teeküche und mehr. Die Besucher konnten einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich selbst überzeugen.

Zehn Alterskameraden der FF Bütlingen

Um 11 Uhr war Start der sieben Jugendwehren mit dem Samtgemeinde-Wettbewerb und anschließender Pokalrunde.

Unter den kritische Augen der Wettbewerbsrichter wurde der Wettbewerbsteil A (Löschangriff) abgenommen. Nach guten Leistungen aller sieben Jugendgruppen gab es am frühen Nachmittag die Siegerehrung durch den stellvertretenden Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrwart Jan Elvers. Bei den Pokalwettbewerben setzte sich Schwinde/Stove durch und verwies Bütlingen auf Platz 2.

Bei dem Samtgemeinde-Wettbewerb verteidigte die Gruppe der JF Bütlingen seinen Vorjahreserfolg und holte sich abermals den “Pott”. Die Freude war groß!

Schwinde/Stove und Hunden belegten die Plätze 2 und 3.

Leer musste aber keine der Jugendwehren ausgehen, jeder durfte sich über Getränke und eine große Kiste mit Leckereien freuen. Diese werden bestimmt auf dem anstehenden Zeltlager, welches direkt im Anschluss der Siegerehrung angesteuert wurde, reichlich Abnehmer finden.

Jugendfeuerwehr belegt Platz 1

Auch die Wettbewerbsgruppe der Aktiven gab wieder einmal alles. Mit den Gedanken auf eine gute Vorbereitung für den anstehenden Wettbewerb des Landes Niedersachsen am 10. September in Klein Meckelsen, loste die Gruppe für sich ihre Positionen aus, da dieses eine der Vorgaben beim Landesentscheid ist. Es sind Allround-Kräfte gefragt. Somit entstehen immer wieder neue Trupp-Konstellationen und verlangen ein gutes Miteinander. Am Ende sprang dann zum fünften Mal in Folge der erste Platz heraus. Mit 0,06 Gutpunkten Vorsprung (Gesamtpunktzahl Bütlingen 425,34) auf Drennhausen/Elbstorf war der Vorsprung hauchdünn, sicherte aber trotzdem das Erfolgserlebnis.

Alle acht teilnehmenden Gruppen konnten sich für den Kreisentscheid im August qualifizieren.

Im Anschluss der regulären Wettbewerbe startete die Gruppe erneut im Austausch und mit dem kompletten Durchgang (inkl. Abbau), um unter der Aufsicht der Wertungsrichter, außerhalb der Wertung, auf mögliche Fehler hingewiesen zu werden. Alles mit dem Ziel um auf dem Landesentscheid eine gute Rolle zu spielen und die Leistungen der letzten Jahre mit der goldenen Leistungsspange des Landes Niedersachsen zu krönen.

Wettbewerbsgruppe belegt Platz 1

Jugendfeuerwehr Wettbewerb
Jugendfeuerwehr Wettbewerb
Wettbewerbsgruppe beim Gemeindewettbewerb
Wettbewerbsgruppe beim Gemeindewettbewerb
Wettbewerbsgruppe beim Gemeindewettbewerb
Wettbewerbsgruppe beim Gemeindewettbewerb